Naturheilpraxis am Südhang

 
Gute Besserung

Dr.phil.Brigitte Ranft

Gute Besserung
 

Heilpraktikerin

 
  35394  Giessen    *     Südhang  16  
Impressum Telefon 0641 - 45161 ,  4002105   *     e-mail  :  praxis@dr-ranft.de  

 
  Das aktuelle Thema Wenn die bunten Blumen blühen ...
  Heute:  Grafik mit freundlicher Genehmigung von Microsoft

 

Hilfe - meine Allergie !

   

Diese Seite soll keine systematische Abhandlung zum Thema Allergie darbieten. Es gibt eine Unmenge Bücher über dieses Thema, und jeder Allergiker hat zudem seine ganz speziellen ureigensten Erfahrungen mit "seiner Allergie".

Hier sollen lediglich ein paar Gedankensplitter aus meinem Praxisalltag wiedergegeben werden in der Hoffnung, daß sie für einige zu Sternschnuppen werden, die ja bekanntlich Wünsche erfüllen.

Allergie - eine Modekrankheit unserer Zeit. Immer mehr Schadstoffe bewirken immer mehr Allergien. Oder etwa nicht? So liest man es überall.

Man ist zunächst gegen eine Substanz allergisch, dann gegen eine weitere, dann gegen die dritte. Oh Hilfe, es nimmt zu. Und man weiß ja, daß am Schluß schon das Anschauen des Bildes einer Blume, gegen die man allergisch ist, bereits den totalen allergischen Anfall auslösen kann.

Genau hier liegt aber auch schon der Schlüssel zur Lösung :
 

   
   
Merke:
 
Allergie ist nichts anderes als ein Irrtum!

Der Irrtum besteht darin,
daß der Körper etwas als Feind einstuft,
das eigentlich gar kein Feind ist.

   
  Grafik mit freundlicher Genehmigung von Microsoft
     
Nicht zu fassen, aber wahr: Der Körper kann seinen Irrtum erkennen und die Allergie ohne Behandlung wieder verlieren!
 
Eine entscheidende Rolle spielen hierbei psychische Faktoren. So habe ich dies bei Besitzern von Tieren erlebt, die gegen die Haare ihrer Tiere allergisch waren, sich aber zu der unerschütterlichen Entscheidung durchgerungen hatten, eher ein mühsames Leben auf sich zu nehmen, als ihr geliebtes Tier herzugeben. Nachdem sie diese Entscheidung getroffen hatten, verloren diese Tierbesitzer häufig ohne irgend eine Behandlung plötzlich ihre Allergie. Die Allergie hatte keine Chance mehr gesehen --- anders gesagt: Die Besitzer hatten sich mit ihrer Allergie ausgesöhnt, was die Zellen offensichtlich als Aufgeben der Feindschaft signalisiert hatten.
 
Leider entfaltet die Psyche jedoch nicht immer so hilfreiche Kräfte.

 

Wenden wir uns also den echten Leidensgenossen zu mit tropfenden Nasen und tränenden Augen:
 
Hier gibt es eine ganze Reihe von alternativen Verfahren, die ohne Anspruch auf Vollständigkeit nur kurz angerissen werden sollen:

   

 
    Homöopathie
 
In der Regel wird man bei einer homöopathischen Behandlung zunächst eine Entgiftungskur durchführen, sodann eine Darmsanierung vornehmen, die den Darm mit den für die "richtige" Abwehr zuständigen Keimen versieht, und sodann eine Umstimmung des Organismus herbeizuführen versuchen. In Frage kommen hier Mittel wie acidum formicicum (Ameisensäure) oder arsenicum album oder auch viele andere mehr. Die Palette ist breit gestreut und muß auf den jeweiligen Patienten abgestimmt sein. Manche Patienten sind auch bereits nach erfolgreich durchgeführter Darmsanierung geheilt; insbesondere tritt dies häufig bei Kindern auf. Die Variationen, die man vornimmt in der Höhe der Potenzierung oder in der Art der Verabreichung ("Schaukeltherapie" oder "ansteigende Therapie" u.a.m.) müssen individuell auf den einzelnen Patienten abgestimmt sein, um optimal zu wirken.

Akupunktur
 
Sie stellt eine zweite wichtige Säule von Allergiebehandlungen dar, insbesondere bei besonders heftigen akuten Allergien. Wenn man die Patienten liebt (und das setze ich voraus), kann man ihnen Anleitungen geben, wie sie die wichtigsten Punkte selbst im Akutfall stechen können. Akupunktur hilft in der Regel schnell, hält aber von der Wirkung her erfahrungsgemäß nicht so lange an und muß nach einer bestimmten Zeit wiederholt werden.
 

Eigenbluttherapie
 
Sie setzt für den Körper einen Reiz, der ebenfalls zu einer Umstimmung führen kann, ist aber nicht ganz ungefährlich, da sie überschießende Reaktionen auslösen kann bis hin zum Schock. Allerdings weist sie, mit den passenden Mitteln kombiniert, erstaunliche Erfolge auf.

 
"Allergostop I" der Firma vitOrgan                                      
 
Für diese Therapie wird Blut aus der Vene entnommen, an die Firma vitOrgan eingesandt, dort mit Medikamenten versetzt und dann in ansteigender Stärke (jede Spritze ist zehnmal so stark wie die vorige) in einem bestimmten Rhythmus wieder injiziert. Der Vorteil der Therapie besteht darin, daß man nicht wissen muß, wogegen man allergisch ist. Man läßt die Allergie zum Höhepunkt kommen, entnimmt dann das Blut, das ja genau in diesem Moment die meisten Antikörper enthält und injiziert dann eben dieses Blut nach entsprechender Aufbereitung wieder zurück. Durch den Zusatz von Medikamenten erkennt der Körper, daß mit diesem Blut etwas nicht stimmt und entwickelt nun rasch Antikörper gegen die injizierten Antikörper. Diese neu gebildeten Antikörper binden die injizierten Allergie-auslösenden Antikörper und setzen sie außer Gefecht.

 
Man nennt dieses Verfahren "Gegensensibilisierung". Auch hier besteht theoretisch das Risiko einer Überreaktion auf die Spritzen, ich habe diese aber in meiner Praxis noch niemals erlebt; - muß allerdings gestehen, daß ich sicherheitshalber immer das Gegenmittel bereitliegen habe. Das Risiko ist hier im Unterschied zur oben beschriebenen Eigenbluttherapie vergleichsweise zu vernachlässigen, da das Eigenblut nur noch in extrem verdünnter Form in dem Serum enthalten ist und da zudem der Körper durch die Dosissteigerung ganz langsam an den Reiz gewöhnt wird. Ängstliche oder besser gesagt: vorsichtige Patienten können die Serumkonzentrationen auch trinken, anstatt sie spritzen zu lassen. Damit umgehen sie das oben erwähnte Risiko total.

 

Man könnte hier noch viele weitere Verfahren nennen, aber das ist nicht Sinn der Seite. Wenn Sie jetzt vielmehr den Eindruck gewonnen haben, daß Sie mit Ihrer Allergie nicht hoffnungslos verloren sind, hat sich für Sie das Lesen gelohnt. Die Einzelheiten muß man ohnehin individuell abstimmen. Sie sollten nur EINE Erkenntnis gewonnen haben:
 
GEBEN SIE NIEMALS AUF ! Die Natur hält viele Dinge für Sie bereit: Nutzen Sie sie!

 

 
Ich wünsche Ihnen wunderschöne allergiefreie Ostern!
 

   

 

 
Interessse an unseren weiteren "aktuellen Themen" ? :




 
  praxis@dr-ranft.de